WO DARF MAN MIT DACHZELT CAMPEN? STELLPLATZSUCHE MIT DACHZELT

Lesedauer ca. 4 Minuten

Das Dachzelt bietet dir die tolle Möglichkeit, die Natur zu genießen und Abenteuer zu erleben. Aber wo darf man mit einem Dachzelt campen? In diesem Beitrag stellen wir dir die verschiedenen Orte vor, die sich für sichere und legale Übernachtungen mit dem Dachzelt eignen.

Wo darf man mit Dachzelt campen
CAMPINGPLÄTZE

Klassische Campingplätze sind die wohl einfachste und naheliegendste Möglichkeit für Übernachtungen mit dem Dachzelt. Mit dem Dachzelt auf einem Campingplatz zu übernachten bedeutet dabei nicht zwangsläufig, dass du dein Dachzelt in einer auf Pflasterstein abgesteckten Parzelle aufbauen musst. Es gibt auch weitläufige Naturcampingplätze, auf denen es sich fast nach Wildcampen anfühlt. Gerade zur Hauptsaison können viele Campingplätze jedoch ausgebucht sein. Informiere dich daher am besten vorab, ob noch ein Platz für dich und dein Dachzelt frei ist und erkundige dich bei der Gelegenheit auch nach der Kategorie, in die du mit deinem Dachzelt eingestuft wirst. Die meisten Campingplätze stufen Dachzelte als Wohnmobil ein, vielleicht hast du aber auch Glück und du wirst in die günstigere PKW-Kategorie eingestuft.

Klassische Campingplätze findest du beispielsweise bei PiNCAMP, dem Campingportal vom ADAC, wo du online Campingplätze in ganz Europa finden und buchen kannst.

WOHNMOBILSTELLPLÄTZE

Wohnmobilstellplätze sind eine gute Alternative zu klassischen Campingplätzen. Hier kannst du mit deinem Dachzelt immer legal und sicher übernachten. Wohnmobilstellplätze sind in der Regel günstiger als Campingplätze und in manchen Fällen sogar kostenlos.

Beachte jedoch, dass nicht alle Wohnmobilstellplätze mit einem WC ausgestattet sind bzw. über die Möglichkeit zur Grauwasserentsorgung verfügen. Aus diesem Grund sind auf manchen Stellplätzen nur autarke Reisemobile erlaubt. Hast du also keine Toilette und keinen Abwasserbehälter mit an Bord, solltest du vor deiner Anreise klären, ob du mit deinem Dachzelt auf dem Stellplatz campen darfst.

Eine gute Möglichkeit, Wohnmobilstellplätze zu finden, bieten die folgenden Apps und Portale:

PRIVATE STELLPLÄTZE

Es ist möglich, auf Privatgrundstücken, wie zum Beispiel Bauernhöfen, Weingütern oder privaten Wiesen mit dem Dachzelt zu übernachten. Wichtig ist dabei nur, dass du dir vorher die Erlaubnis des Eigentümers einholst. Fragen kostet nichts und in den meisten Fällen wirst du herzlich empfangen.

Es gibt zudem verschiedene Apps und Portale, über die du private Stellplätze finden und direkt online buchen kannst. Hier findest du eine Auswahl:

  1. AlpacaCamping
  2. Roadsurfer
  3. Landvergnügen
  4. VanSite
  5. Hinterland

Da viele private Stellplätze nicht über eine passende Infrastruktur für nicht-autarke Camper verfügen, solltest du auch hier vor deiner Anreise beim Gastgeber nachfragen, ob du mit deinem Dachzelt auf dem Stellplatz campen darfst.

ÖFFENTLICHER GRUND

Auch beim Übernachten mit dem Dachzelt auf öffentlichem Grund gilt, dass du dich vorab erkundigen solltest, ob eine Übernachtung im Dachzelt gestattet ist. Frag bei der Gemeinde nach und erhalte mit etwas Glück so auch eine offizielle Erlaubnis. Folgende öffentliche Plätze können sich prima für eine Übernachtung mit dem Dachzelt eignen:

  • Wanderparkplätze
  • Grillhütten
  • Parkplätze von Sportanlagen
  • Parkplätze von Schwimmbädern

Bei den folgenden Apps sind zudem viele öffentliche Plätze gelistet, die sich für eine Übernachtung im Dachzelt eignen können:

WILDCAMPING

Zwar klingt es verlockend, einfach mal auf einem abgelegenen Platz mitten in der Natur anzuhalten das Dachzelt aufzuschlagen, jedoch ist das Wildcamping in Deutschland leider generell verboten. Das Verbot kannst du teilweise umgehen, indem du auf die „Wiederherstellung der Fahrttüchtigkeit“ verweist. Laut dieser darf man sich beispielsweise auf langen Fahrten am Straßenrand oder auf Parkplätzen ausruhen, bevor man seine Fahrt fortsetzt. Sei dir hierbei jedoch dessen Bewusst, dass du dich in einem gesetzlichen Graubereich bewegst und dir schlimmstenfalls sogar Strafen drohen. Sieh dich im Zweifel daher einfach nach einer Übernachtungsmöglichkeit um, mit der du auf der sicheren Seite bist.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Orte, an denen du sicher und legal mit einem Dachzelt übernachten kannst. Informiere dich lediglich am besten vorab über die Gegebenheiten und Regelungen vor Ort und trau dich gerne auch einfach mal zu fragen. Du wirst überrascht sein, wieviel Hilfsbereitschaft du erfährst.

Kennst du noch weitere Orte, an denen man mit einem Dachzelt übernachten kann? Dann schreib einfach einen Kommentar und wir ergänzen diese Liste mit euren Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar senden