DACHZELT IMPRÄGNIEREN

Lesedauer ca. 3 Minuten

Auch wenn man beim Dachzelten natürlich auf Sonnenschein und gutes Wetter hofft, gerät jeder früher oder später einmal in einen Regenschauer. Obwohl wir alle TILLHÅLL Dachzelte mit ausreichender Imprägnierung ausliefern, solltest du trotzdem regelmäßig prüfen, ob deine Dachzelt-Imprägnierung noch in Schuss ist und diese von Zeit zu Zeit auffrischen.

In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du dein TILLHÅLL Dachzelt richtig imprägnierst und worauf du dabei achten musst.

WANN IMPRÄGNIEREN UND WARUM ÜBERHAUPT

Mechanische Reibung, Sonneneinstrahlung, Regen, Eis und Schnee – all dies sind Faktoren, die der Imprägnierung deines TILLHÅLL Dachzelts zusetzen. Gerade vor einer längeren Tour ist es daher wichtig, dass du die Imprägnierung deines Dachzelts kontrollierst. Benässe hierzu einfach dein Dachzelt mit einer Gießkanne oder einem Gartenschlauch. Perlt das Wasser vom Zeltstoff ab, ist alles in Ordnung. Bildet sich jedoch ein Wasserfilm oder saugt sich der Zeltstoff voll, ist nachimprägnieren angesagt. Wir selbst erneuern die Imprägnierung unseres Dachzelts am Anfang jeder neuen Camping-Saison. Generell empfehlen wir dir, die Imprägnierung spätestens alle 2-3 Jahre zu erneuern, denn nur so kannst du sichergehen, dass dich beim Dachzelten keine feuchte Überraschung erwartet.

 

IMPRÄGNIERT IST NICHT GLEICH WASSERDICHT

Die Imprägnierung hat zunächst einmal nur wenig mit der Wasserdichtigkeit deines Dachzelts zu tun. Wasserdicht wird dein TILLHÅLL Dachzelt durch seine spezielle Beschichtung und die versiegelten Nähte. Die Imprägnierung dient vielmehr dazu, den Zeltstoff wasserabweisend zu machen, sodass dieser sich nicht mit Wasser vollsaugt. Nach einer verregneten Nacht macht es am nächsten Morgen einen großen Unterschied, ob du ein klatschnasses und schweres Dachzelt einpackst oder aber das Wasser von den Zeltwänden abschütteln kannst und somit ein fast trockenes Dachzelt einklappst.

 

MITTEL FÜR DIE IMPRÄGNIERUNG

Eines vorweg: Egal welches Mittel du für die Imprägnierung verwendest, komplett wasserabweisend bekommst du das Dachzelt leider nie. Bei heftigen Regengüssen, wenn das Wasser mehr oder weniger auf dem Dachzelt steht, hilft auch die beste Imprägnierung nicht weiter und das Wasser kann nicht mehr gänzlich abperlen. Eine Imprägnierung ist jedoch trotzdem wichtig, da sie das Vollsaugen des Zeltstoffs auch bei starkem Regen minimiert.

Für die Imprägnierung des Dachzelts empfehlen wir die Zelt-Imprägnierung von simprax. Die simprax Zelt-Imprägnierung wurde speziell für Gewebe entwickelt, die starken und dauerhaften Wetterbedingungen wie Regen, Schnee und Wind ausgesetzt sind. Das Spray schützt dein Dachzelt vor Wasser und UV-Strahlung, vermindert Stockflecken, beschleunigt die Trocknung deines Dachzelts nach regnerischem Wetter und ist im Gegensatz zu vielen anderen Produkten besonders umweltfreundlich (biologisch abbaubar, ohne PFC, vegan).

Weitere Informationen zum Produkt erhältst du auf der Produktseite in unserem Shop.

 

DACHZELT IMPRÄGNIEREN IN 6 EINFACHEN SCHRITTEN

1. Vorbereitung: Demontiere das Dachzelt von deinem Fahrzeugdach oder nimm dir eine Leiter zur Hilfe, damit du überall gut herankommst.

2. Aufbau: Bau das Dachzelt draußen an der frischen Luft auf und schließe alle Reißverschlüsse.

3. Reinigung: Entferne grobe Verschmutzungen mit einer weichen Bürste. Anschließend reinigst du alles mit Wasser und einem Schwamm. Wenn nötig, kannst du hierbei auch einen natürlichen Reiniger auf Seifenbasis (z.B. Spülmittel) verwenden. Ist das Dachzelt so schön sauber wie am ersten Tag (oder zumindest fast so sauber), kannst du mit der eigentlichen Imprägnierung beginnen.

4. Dachzelt Imprägnieren: Trage das simprax Imprägnierspray gleichmäßig und großzügig aus einer Entfernung von 20-30cm auf die Oberfläche auf. Verwende einen Schwamm, um die Imprägnierung leicht in das Gewebe einzuarbeiten. Solltest du dich für ein Produkt eines anderen Herstellers entscheiden, beachte bitte die entsprechenden Hinweise zur Anwendung.

5. Einwirken lassen: Lass das Material vollständig trocknen. Wer sicher gehen will, kann das Prozedere noch einmal wiederholen (optional).

6. Prüfen: Ist der Stoff getrocknet, kannst du die Imprägnierung mit einem Gartenschlauch oder einer Gießkanne testen. Reicht die Imprägnierung noch nicht aus, kannst du den Vorgang wiederholen, sobald das Zelt wieder getrocknet ist.

Ist das Dachzelt sauber und imprägniert, steht deinem nächsten Dachzelt-Abenteuer nichts mehr im Wege.

 

Wenn du Fragen hast, helfen wir dir gerne weiter. Schick uns einfach eine E-Mail an info@tillhall.eu oder schreib uns auf WhatsApp.